PerlenPerlenPerlen

Perlen

Jede Perle ist einzigartig und schön. Aber welche ist für Sie die schönste? Die Südsee-, die Tahiti-, die Akoya- oder die Süsswasserperle? Über die sortenspezifische Unterschiede hinaus gibt es gemeinsame Qualitätskriterien: Größe, Lüster, Farbe, Form, Oberfläche. Und nicht zu vergessen das gute Gefühl! Für welche Perle Sie sich entscheiden ist alleine eine Sache Ihres persönlichen Geschmacks.

Je nach Anlass oder Hauttyp bieten sich viele Variationsmöglichkeiten. Ausgesucht und eingekauft  werden unsere Perlen direkt in Asien.
Der Mehrpreis für den Zwischenhandel entfällt und für Sie schlägt sich das in barer Münze wieder. Lassen Sie sich inspirieren von der Vielfalt unserer Perlen.

tl_files/images/perlen_pflege.jpg

Wichtige Pflegetipps!

Um die Schönheit und den Wert Ihrer Perlen dauerhaft zu erhalten, sollten Sie folgende Tipps beachten:

Legen sie Ihren Schmuck vor dem Baden oder Duschen bitte unbedingt ab. Falls die Perlen trotz aller Vorsicht dennoch einmal sehr feucht geworden sind reiben sie die Perlen sorgfältig mit einem weichen Tuch ab. Sollte die Perlseide nass geworden sein, müssen die Perlen neu aufgezogen werden.

Die Perlen sollten generell nicht in Kontakt mit Parfüm und kosmetischen Produkten kommen. Alkohol führt zu matten Flecken, Haarspray oder Cremes schließen die Oberfläche der Perlen gegen Luft ab. Risse können entstehen. Generell gilt: Perlschmuck unbedingt vor Fett oder Säure schützen. Falls die Perlen mit schädlichen Mitteln in Kontakt gekommen sind, bitte direkt mit einem weichen Tuch abwischen und ggf. zum Reinigen zum Juwelier bringen.

Auch die Perlseide wird durch Kosmetika und die natürlichen Körperausdünstungen im Laufe der Zeit in Mitleidenschaft gezogen. Deshalb sollten Perlketten spätestens nach einem Jahr neu aufgezogen und dabei gereinigt werden. Die Reinigung sollten Sie nicht selbst vornehmen, da sich der gelöste Schmutz in die Bohrung der Perle festsetzen kann und von dort nur sehr schwer zu entfernen ist. Außerdem weicht die Perlseide auf und wird unansehnlich. Bei der fachmännischen Reinigung kann auch gleichzeitig die Sicherheit des Verschlusses überprüft werden.

Aufbewahrung: Die Perlen möglichst nicht luftdicht abgeschlossen und nicht zusammen mit anderem Schmuck aufbewahrt werden, da die Oberfläche der Perlen beschädigt werden könnte. Am besten geeignet ist eine samtbezogenen Schatulle oder auch ein Beute aus Seide oder Satin